Kamener SPD begrüßt Idee der Ausweitung des FlashTickets

Die Kamener SPD begrüßt die Forderung der Kreis-SPD, das FlashTicket in Zukunft für alle Schülerinnen und Schüler im Kreis Unna zur Verfügung zu stellen. Das heißt, setzt sich die Kreis-SPD mit ihrer Idee durch, können in Zukunft auch die Schülerinnen und Schüler ein FlashTicket beziehen, die derzeit keinen Anspruch auf eine Schulwegjahreskarte haben.

„Diese Forderung hatten wir als Kamener Sozialdemokraten bereits im Jahr 2017 aufgestellt, als öffentlich die Frage aufkam, warum Schülerinnen und Schüler, die etwas zu nah an der Schule wohnen, keine kostengünstige Schülerfahrkarte erwerben dürfen. Wir sind nun froh, dass dies nun eine Forderung gesamten SPD im Kreis Unna ist“,  sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Daniel Heidler.

Der Kamener SPD ging es damals allerdings nicht nur darum, Schülerinnen und Schülern ohne Schulwegjahreskartenberechtigung einen kostengünstigen Erwerb dieses Tickets zu ermöglichen: „Wir wollen, dass junge Menschen früh Erfahrungen mit einem funktionierenden ÖPNV machen. Nur so besteht auch die Möglichkeit, dass diese eine dauerhafte Alternative zum eigenen PKW wird“, erklärt der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Denis Aschhoff.

„Bei manchen Themen muss man länger am Ball bleiben, aber jetzt steht das Thema auf der Agenda und ist eine Zielvorgabe für die Zeit nach der Kommunalwahl im September“, ergänzt der Kamener Martin Wiggermann, der SPD-Spitzenkandidat für die Kommunalwahl der SPD im Kreis Unna ist. Zudem gehört die Stärkung des öffentlichen Nachverkehrs auch zu einem Schwerpunktthema des SPD-Landratskandidaten der SPD, Mario Löhr.  Auch Angebote, wie ein mögliches günstigeres FlashTicket für alle Schülerinnen und Schüler, steigert sicherlich die Attraktivität des Nahverkehrs.

Daniel Heidler
SPD-Fraktionsvorsitzender 

568 :-! 3.234.254.115