Kandidaten



Ulrike Skodd38 Jahre, zusammenlebend
Strahlenschutztechnikerin

Heidestr. 48
59174 Kamen

SPD-Mitglied seit 1981

Politische Ämter:
stellv. Vorsitzende OV-Methler, Fraktionsmitglied, stellv. Vorsitzende Stadtverband, im Vorstand AsF und AfA

Ehrenamt/Vereine:
AWO-Methler

Hobbies:
BVB, Gartenarbeit, Lesen, Backen

Zu meiner Person:

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich ein Kamener SPD-Unikat bin. Meine Eltern haben mich nach meiner Geburt nicht taufen lassen. Sie füllten stattdessen sofort einen SPD-Mitgliedsantrag aus. Dafür machten sie mich erheblich älter. So kam es, dass in meinem Mitgliedsausweis mein Geburtsdatum als Eintrittsdatum steht. Darauf bin ich stolz. Die SPD vertritt vieles, was meinen persönlichen Überzeugungen entspricht.

Das hat sicherlich auch schon mein Vater beeinflusst, der bereits im Stadtrat saß. Gewerkschaften waren bei uns Zuhause auch immer ein großes Thema. Es dauerte nicht lange, dass ich mich auch beruflich im Personalrat für meine Kolleginnen und Kollegen einsetzte. Sich für andere zu engagieren, das ist ein fester Teil meiner Persönlichkeit.

Nicht ganz alltäglich war auch mein beruflicher Weg. Ursprünglich habe ich wie mein Großvater auch Orthopädieschuhmacherin gelernt. Ein toller Beruf, der aber leider wie viele andere Handwerke allmählich ausstirbt. Es folgt eine zweite Ausbildung zur Baustoffprüferin. Gebäudeelemente, Dichtigkeitsprüfungen, geologische Prüfungen, Probebohrungen – das alles gehört dazu. Mittlerweile arbeite ich als Strahlenschutztechnikerin. Ich komme überall dort ins Spiel, wo Menschen mit Strahlung in Berührung kommen: Beim Röntgen, bei der Feuerwehr, bei Arbeiten in Kernkraftwerken. Eine spannende und verantwortungsvolle Aufgabe, die fasziniert.

Nicht weniger spannend ist Politik für mich. Persönlichkeiten wie Willy Brandt und Helmut Schmidt gehören dazu. Aber auch das Ringen um den richtigen Weg und Entscheidungen, mit denen man wie auf Bundesebene in Berlin nicht immer unbedingt einverstanden sein muss. In Kamen hat die SPD vieles richtig gemacht. Der Zusammenhalt und der Gemeinschaftssinn prägt für mich nicht nur die gesamte Stadt, sondern auch die Kamener SPD.

Das spiegelt sich vor allem in Methler wider, ganz besonders im Bereich des Vereinslebens. Als Methleranerin ist es deshalb ganz selbstverständlich, dass ich mich auch ehrenamtlich für unsere Vereine engagiere – bei der AWO in verschiedenen Ämtern. In anderen Vereinen als passives Mitglied z.B beim RV Wanderlust, beim Schützenverein und bei den Feuerwehren. Auch in meiner Freizeit ist mir deshalb Gemeinschaft sehr wichtig. Die Samstagsspiele der Borussia sind heilig. Ich backe sehr gern für Freunde und bringe Kuchen mit einem großen Blech von Haustür zur Haustür – das hat mittlerweile Tradition. Ich bin bekennender TV-Serien-Junkie und ich lese gern.

Vor allem aber schlägt mein Herz für die Politik und dafür, hier auch weiterhin aktiv mit gestalten zu können – für uns alle.

Das ist gut für Kamen

Zusammenhalt
Dafür ist Kamen bekannt: Wir haben einen guten sozialen Zusammenhalt, ein starkes Ehrenamt und eine großartige Vereinslandschaft. In Kamen werden Krisen gut gemeistert, wie wir in den derzeitigen Monaten beispielhaft sehen.

Wichtige Einrichtungen
Trotz für die Kommunen finanziell schwieriger Zeiten haben wir Kamen weiter voran gebracht. Neues haben wir umgesetzt, lieb gewonnene und wichtiger Einrichtungen erhalten und gefördert.

Infrastruktur
Gerade im Kinder- und Jugendbereich sind gute Kindertagesstätten und Schulen mit einer umfassenden Ausstattung wichtig. Wir haben die Sozialarbeiter in den Schulen voran gebracht, das war ein wichtiger Schritt.

36 :-! 3.234.254.115